Meine Wette Teil II: Ziele für das Laufjahr 2018

Beim Zusammenstellen der Eckdaten meines Laufjahres 2017 in Meine Wette Teil I stellte ich fest, dass ich mit meinen Ergebnissen angesichts meines Trainings richtig zufrieden war. Mit rund 38 Wochenkilometern im Jahresdurchschnitt und praktisch ohne Tempotraining im zweiten Halbjahr – abgesehen von einigen wenigen Wettkämpfen – sehen die Zeiten doch gar nicht so schlecht aus 👍

Und daraus entstand die Idee, mit meiner Wette für 2018 eine ähnliche Motivation zu erschaffen, wie ich sie beim Training für den DEULUX-Lauf 2016 gehabt hatte. Das Aufschreiben hier im Blog setzt mich dabei unter  – hoffentlich positiven – Druck, sonst könnte ich ja am Ende des Jahres viel erzählen… 😜

So, jetzt aber los: Ich wette mit dir, Martin, dass ich im Jahr 2018

  • über vermessene 10k eine neue PB aufstelle, d.h. eine Zeit unter 37:08 erreiche,
  • einen Halbmarathon schneller als 1:24:24 laufe (Schnitt @4:00),

Ok, da haben wir es also. Bei meinem momentanen Leistungsstand bin ich von beiden Zielen ein ganzes Stück entfernt, es ist also kein Selbstläufer. Auf der anderen Seite bin ich den Halbmarathon schon einmal deutlich schneller gelaufen, wobei seitdem ein paar Jahre vergangen sind. Ich finde, dass es eine faire Wette ist – und ich schlage natürlich ein 😎

Wie schon gesagt werde ich in regelmäßigen Abständen über den Fortschritt berichten (der hoffentlich auch ein echter Fortschritt sein wird) und freue mich dabei über viele Kommentare. Wenn jemand sich durch diesen Beitrag dazu veranlasst fühlt, mit sich selbst ebenfalls eine passende Wette einzugehen, freue ich mich natürlich. Ihr dürft gerne darüber berichten und vielleicht ergibt sich ja auch ein Gastbeitrag hier in unserem Blog.

Und nun wünsche ich allen viel Freude beim Training, beim entspannten Laufen und bei Wettkämpfen und drücke die Daumen für das Erreichen eurer persönlichen Ziele 👍


Schreibe einen Kommentar