DM Berglauf 2019

Am vergangenen Wochenende ging es für mich nach 11-wöchiger Vorbereitung endlich zur Berglauf DM nach Breitungen in Thüringen. Im Vorfeld war viel über die Qualität des Laufes berichtet worden, zu leicht, zu viel bergab, selbst das Wort „Waldhügelmeisterschaften“ kursierte im Netz. Doch wer die Strecke live erlebte, der wurde schnell eines Besseren belehrt, denn sie verlangte von den Läufern alles ab. Der 13,2 Km lange Kurs wies etliche technische Schwierigkeiten auf. Hier waren neben Steigungen von bis zu 40% an der Hirschwand, die eigentlich mehr einer mit Harvester in den Wald geschlagenen Schneise als einem Weg glich, vor allem auch die extrem steilen Bergabpassagen zu nennen. Man musste sich hier auf Gefälle von bis zu 20% auf ausgewaschenen und wurzelreichen Wegen zwischen Sicherheit und Positionsbehauptung entscheiden – aber wer vorne dabei bleiben will, der weiß, was er da wählt. Ebenfalls zu nennen ist die nicht zu unterschätzende Distanz, denn mit 13,2 Km war es die längste Berglauf DM, die jemals ausgetragen wurde.

Weiterlesen…

Rietburg Berglauf: TuS überzeugt mit reduziertem Aufgebot – Veranstalter zeigt sich bei Siegerehrung unprofessionell

Der Rietburg Berglauf ist zweifelsohne eine schöne Veranstaltung: Mit seiner Streckenführung durch den Ort Edenkoben, die angrenzenden Weinberge und dem knackigen Schlussstück, das ein wenig alpines Flair in der Vorderpfalz aufkommen lässt, bietet er eigentlich alles, was das Berglauf-Herz so verlangt. Deshalb entschieden sich auch einige (leider nicht so viele wie in den vergangenen Jahren) TuS-Läufer zum Start im Weinstraßen-Stadion.

Weiterlesen…

Saisonabschluss auf der Bahn, und was jetzt?!

Traditionell bildet das vierte und letzte Abendsportfest des TSV Pfungstadt den Abschluss der Bahnsaison. Wie auch schon im letzten Jahr war ich nochmal über 5000m am Start. Nach langen Trainingseinheiten am Berg sollte dieser Lauf noch einmal die nötige Tempospritze für die nächsten Wochen sein und es war eine gute Gelegenheit herauszufinden, ob auch mit einem guten aeroben Grundgerüst ohne viel Bahntraining noch eine schnelle Zeit möglich sein würde.

Weiterlesen…